Über das Netzwerk

Im Vordergrund des Forschungsnetzwerks steht die Sicherheit: die des Fahrers, der Bei- und Mitfahrer, die anderer Verkehrsteilnehmer. Aber auch die Sicherheit des Herstellers, denn die Automobilbranche steht vor einem drastischen Paradigmenwechsel. Fahrzeuge werden mit Hilfe von Sensoren (z.B. Kameras, Ultraschall, Radar, …) zunehmend automatisiert. Außerdem steigt die Anzahl dieser Assistenzsysteme und der zugehörigen Sensoren, was dazu führt, dass auch der Sicherheitscharakter zunehmend an Bedeutung gewinnt. Jede Fehlfunktion kann somit einen tödlichen Unfall bewirken. Gleichzeitig wandert die Haftung bei Unfällen vom Fahrer zum Hersteller. Ein maßgeblicher Aspekt des Netzwerkes ist somit die effiziente Inbetriebnahme und Funktionsabsicherung der Sensoren im Rahmen der Fahrzeugproduktion. Bisher gab es dazu keine Notwendigkeit und somit auch keine gängigen Lösungen. Jedoch muss die Produktion zukünftig sicherstellen, dass die Systeme nach der Montage und eventuellen Werkstattbesuchen weiterhin verlässlich funktionieren.

Verkehrsteilnehmern und Fahrern wird so versichert, ein absolut funktionsfähiges, sicheres und überprüftes Fahrzeug zu benutzen. Unternehmen, wie beispielsweise einem Automobilhersteller, werden so neue, sichere und effiziente Möglichkeiten aufgezeigt, wie man die Funktionsabsicherung in den Produktionsprozess integriert.

Automobilzulieferer der Regionen Saarland, Rheinland-Pfalz, Wallonien, Lothringen und Luxemburg sind von großer Bedeutung. Sie stellen einerseits das größte Zuliefer-Cluster Europas dar, zum anderen sind sie verantwortlich für rund 140.000 Arbeitsplätze. Durch die Internationalität des Netzwerks wird so nicht nur die regionale Wettbewerbsfähigkeit der Automobilzulieferer der BeNeLux Region gestärkt, sondern auch die europäische. Durch den grenzüberschreitenden Wissenstransfer entstehen Mehrwerte für die gesamte europäische Automobilbranche, angefangen bei der Ideenentwicklung bis hin zur Industrialisierung. So können die Herausforderungen der Branche gemeinsam angegangen werden.

©2020 UmSenAuto

Kontaktieren Sie uns !

Bei Fragen zum Netzwerk oder zur Mitgliedschaft stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Senden

Anmelden

Haben Sie Ihre Daten vergessen?